Fantastische Lichtshows zur Luminale

Das Frankfurter Science Center EXPERIMINTA verwandelte sich für die Dauer der Luminale vom 30. März bis zum 4. April 2014 jeden Abend mehrfach in einen „Lichtspiel-Palast“. Der international erfolgreiche Musiker, Komponist und Laser-Künstler Michael Ramjoué ließ sein Publikum abends immer wieder in phantastische Laserlicht- und Klangwelten eintauchen.

„Laser-Lichtbilder bewegen sich in atemberaubendem Einklang zur Musik durch den Raum. Farben und Formen bilden faszinierende Kaleidoskope. Im dreidimensionalen Raum entstehen künstliche Horizonte. Plötzlich tut sich ein Regenbogentunnel auf. Bewegte Wellen und Lichtskulpturen erscheinen real, als könne man sie anfassen“ beschreibt der Künstler sein Werk.

Für die Effekte braucht es hochauflösende Laserprojektoren, leichten Kunstnebel, um die Strahlen sichtbar zu machen; und natürlich ein perfekt abgestimmtes Licht- und Sound-Konzept. Ramjoué beherrscht sein Handwerk, und er versichert, dass seine Laser-Show „Balsam für die Seele“ sei.

Am Sonntag, den 30. März 2014 gab es zusätzlich etwas ganz Spezielles: Am Abend wurden chemische Live-Experimente auf die Hauswand projiziert.

Zurück