Berufsorientierung in den MINT-Fächern

Im Mai 2017 startet in der EXPERIMINTA zum zwölften Mal das MINT-Projekt „Die Stars von morgen“ für Schüler*innen der 8ten-10ten Jahrgangsstufe. EXPERIMINTA setzt damit das Projekt zur Berufsorientierung in den MINT-Fächern fort.

Das Projekt besteht aus 8 Terminen, die immer dienstags stattfinden. Das Projekt ist modular organisiert; das jeweilige Modul gibt einen Überblick über bestimmte Berufsgruppen. Die Veranstaltungen bestehen aus dem Experimentieren an unseren Exponaten, der Veranschaulichung der Funktionsweise von bestimmten Systemen und Maschinen (Workshops). Die Inhalte sind also anwendungsorientiert und das Projekt hat einen „Event-Charakter“.
Zusätzlich haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, mit Auszubildenden aus MINT-Berufen in Kontakt zu treten und sie bekommen einen Überblick über Aus-und Weiterbildungsmöglichkeiten von VertreterInnen der Agentur für Arbeit.

Die teilnehmenden Schüler sollten an jeder Veranstaltung teilnehmen.

Termine

 

02.05.2017   Auftaktveranstaltung & Modul Mechatronik, 14-17 Uhr
09.05.2017 Modul Lufttechnik, 14-17 Uhr (mit Besuch eines Auszubildenden)
16.05.2017 Modul Neue Technologien, 13-17 Uhr
23.05.2017 Exkursion zum Science Center Chemikum (Marburg), 9-15.30 Uhr
30.05.2017 Modul Elektronik, 14-17 Uhr
06.06.2017 Modul Optik & Besuch der Agentur für Arbeit, 14-17 Uhr
13.06.2017 Freies Experimentieren, 14-17 Uhr
20.06.2017 Abschlussveranstaltung mit Präsentation & Zertifikatsausgabe, 15.30-19.30Uhr
   

Die Veranstaltungen finden in der EXPERIMINTA statt:

EXPERIMINTA
ScienceCenter FrankfurtRheinMain
Hamburger Allee 22–24
60486 Frankfurt am Main

Anmeldung

Interessierte Schülerinnen und Schüler können sich hier die erforderlichen Anmeldeunterlagen herunterladen.

Für die Anmeldung genügt eine Rückmeldung (z.B. per E-Mail) bei Herrn Duyster und das Mitbringen der ausgefüllten Anmeldeunterlagen bei der 1. Veranstaltung.

Für weitere Fragen steht Martin Duyster (Projektmitarbeiter) gerne zur Verfügung

telefonisch unter 069 / 713 79 69 -280 oder per E-Mail an: mduyster@experiminta.de oder behle@experiminta.de

Das Projekt ist Teil eines vom hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung initiierten Vorhabens, das neben der Frankfurter EXPERIMINTA an vier weiteren hessischen Standorten in Kassel (Schülerforschungszentrum), Marburg (Chemikum), Gießen (Mathematikum) und Wetzlar (Viseum) gestartet wurde. Die Finanzierung erfolgt mit Unterstützung durch den Europäischen Sozialfond und die Bundesagentur für Arbeit. Ziel ist es, den drohenden Fachkräftemangel in den naturwissenschaftlich-technischen Berufen unter Nutzung vorhandener Einrichtungen konstruktiv und nachhaltig anzugehen.

___


Gefördert aus Mitteln des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung und der Europäischen Union – Europäischer Sozialfonds sowie der Bundesagentur für Arbeit.