Berufsorientierung in den MINT-Fächern

Das Projekt „MINT - Die Stars von Morgen“ hilft Schülerinnen und Schülern der 8. bis 10. Jahrgangsstufe (ab 14 Jahren) bei der Berufsorientierung.

Ein Projektdurchlauf besteht aus verschiedenen Modulen. Das jeweilige Modul gibt einen Überblick über bestimmte Berufsgruppen. Die Veranstaltungen bestehen aus dem Experimentieren an den Exponaten des EXPERIMINTA ScienceCenters sowie der Veranschaulichung der Funktionsweise von bestimmten Systemen und Maschinen in Workshop-Form. Die Inhalte sind also anwendungsorientiert und das Projekt hat einen „Event-Charakter“.
Zusätzlich haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, mit Auszubildenden aus MINT-Berufen in Kontakt zu treten und sie bekommen einen Überblick über Aus-und Weiterbildungsmöglichkeiten von VertreterInnen der Agentur für Arbeit.

Die teilnehmenden Schüler sollten an jeder Veranstaltung teilnehmen.

 

Termine

Aufgrund der derzeitigen Verordnungen zur Eindämmung des Coronavirus SARS-CoV-2 ist die EXPERIMINTA derzeit nur eingeschränkt geöffnet. Daher müssen auch Workshops im Hause, wie das Berufsorientierungsprojekt MINT – Die Stars von Morgen aus Präventionsgründen zunächst auf unbestimmte Zeit verschoben werden. Bereits angemeldete Schülerinnen und Schüler wurden und werden von uns zeitnah über den aktuellen Stand im Hinblick auf ihre Projektteilnahme informiert. Für Fragen zur aktuellen Entwicklung stehen wir selbstverständlich gerne per Mail zur Verfügung.

Unser Tipp an alle Schülerinnen und Schüler: Nutzt die aktuelle Zeit, um den Kopf frei zu bekommen und euch ganz bewusst mit dem Thema berufliche Orientierung zu befassen. Sobald sich die Lage wieder normalisiert, werden wir euch wie gewohnt auf dieser Seite über die neuen Termine informieren.

 

Anmeldung

Interessierte Schülerinnen und Schüler können sich hier die erforderlichen Anmeldeunterlagen herunterladen.

Für die Anmeldung genügt eine Rückmeldung (z.B. per E-Mail) bei Herrn Duyster und das Mitbringen der ausgefüllten Anmeldeunterlagen bei der ersten Veranstaltung.

Für weitere Fragen steht Martin Duyster (Projektmitarbeiter) gerne zur Verfügung
telefonisch unter 069 / 713 79 69 -280 oder per E-Mail an: mduyster@experiminta.de oder behle@experiminta.de

Das Projekt ist Teil eines vom hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen initiierten Vorhabens, das neben der Frankfurter EXPERIMINTA an sechs weiteren hessischen Standorten, u.a. in Marburg (Chemikum), Gießen (Mathematikum) und Schotten (Vulkaneum) gestartet wurde. Die Finanzierung erfolgt mit Unterstützung durch den Europäischen Sozialfond und die Bundesagentur für Arbeit. Ziel ist es, den drohenden Fachkräftemangel in den naturwissenschaftlich-technischen Berufen unter Nutzung vorhandener Einrichtungen konstruktiv und nachhaltig anzugehen.

___


Gefördert aus Mitteln des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen und der Europäischen Union – Europäischer Sozialfonds sowie durch die Regionaldirektion Hessen der Bundesagentur für Arbeit.