Riesen-Seifenhaut

Was kann man tun?

Stelle dich in die Mitte des Rings und ziehe diesen zügig, aber behutsam nach oben.

Riesen-Seifenhaut

 

Was sollte geschehen?

Um dich herum entsteht eine große Seifenhaut, die vom Seifenwasser bis zum hochgezogenen Ring reicht.
Die Seifenhaut schnürt sich in der Mitte von selbst ein. Wenn sie dich berührt, wird sie platzen.

Riesen-Seifenhaut

 

Warum ist das so?

Die Seifenhaut bildet sich so, dass eine möglichst kleine (Minimal-) Fläche zustande kommt. Der Grund ist die Spannung, die in der Seifenhaut herrscht.
Die kleinste Fläche zwischen zwei Ringen ist nicht der Zylinder, sondern ein Körper, wie der hier gezeichnete.
Eine Linie, die vom oberen zum unteren Ring führt, ist eine sogenannte
Kettenlinie.

Kettenlinie

Der zugehörige Rotationskörper heißt Katenoid.

Katenoid