Subtraktive Farbmischung

Was kann man tun?
Schiebe die Farbscheiben übereinander und schaue dir die dabei entstehenden Farben an.

Die drei Primärfarben CYAN (Blaugrün), MAGENTA (Purpur), und GELB überlagern sich zu SCHWARZ.

MAGENTA und GELB ergeben ROT
CYAN und MAGENTA ergeben BLAU
GELB und CYAN ergeben GRÜN

tl_files/bilder/ausstellung/bereiche-stationen/subtraktive-farbmischung1.JPG

 

Die Folien in den Farbscheiben machen unser Farbsehen anschaulich. Licht wird auf der Netzhaut des Auges als Farbreiz wahrgenommen. Es existieren 2 verschiedene Sorten von Sinneszellen: Stäbchen sind für das Hell-Dunkel-Sehen zuständig, Zäpfchen für das Farbsehen. Es gibt 3 Sorten der Zäpfchen, die jeweils auf eine bestimmte Farbe des Lichts ansprechen. 

Ähnlich ist es bei den Folien. Sie können jeweils eine bestimmte Farbe herausfiltern. Die cyanfarbige (blaugrüne) Scheibe filtert rotes Licht heraus, die Magentafolie (purpurne) grünes, die gelbe Folie schluckt blaues Licht. Durch Kombination zweier Filter gelangt nur noch das Licht einer der drei Grundfarben Rot, Grün oder Blau in das Auge – das Hintereinanderschalten aller drei Filter ergibt (fast) Schwarz.