Teufelsrad

Teufelsrad

Das Teufelsrad ist eine glatte Drehscheibe mit Durchmesser von 4 Metern, auf der sich Besucher durch die Fliehkraft an den Rand befördern lassen können - oder eben geschickt genug sind, im Mittelpunkt auszuharren. Weitere spannende Experimente auf dem Teufelsrad sind ein Foucaultsches Pendel, das nicht ganz einfache Rollen oder Zuwerfen von Bällen und die Karussellfahrt eines transparenten Eimers mit gefärbtem Wasser. In all diesen Experimenten treten die beiden Phänomene Massenträgheit und Fliehkraft deutlich zu Tage.

Das Teufelsrad ist eine der wenigen Experimentierstationen, die die Besucher nicht ohne Aufsicht ausprobieren dürfen. Vorführungszeiten unter "Aktuell".

Gesponsort wurde das Teufelsrad von der Firma Roentdec in Kelkheim, die die Materialkosten übernommen hat, und von der Werkstatt des Fachbereichs Physik der Goethe-Universität Frankfurt am Main, die die Konstruktion und den Zusammenbau bewerkstelligt hat.