Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen der EXPERIMINTA gGmbH für den Besuch des EXPERIMINTA ScienceCenters

1. ALLGEMEINES - BEGRIFFSBESTIMMUNGEN

1.1 Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend AGB genannt) gelten für den Besuch des EXPERIMINTA ScienceCenters zwischen dem Vertragspartner (nachfolgend Vertragspartner genannt) und der EXPERIMINTA gGmbH, Hamburger Allee 22-24, 60486 Frankfurt am Main (nachfolgend EXPERIMINTA genannt).

1.2 Die nachfolgenden AGB gelten ausschließlich. Entgegenstehende oder von diesen AGB abweichende Bedingungen des Vertragspartners werden nicht anerkannt, es sei denn, die EXPERIMINTA stimmt ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich oder in Textform zu oder die Vertragsparteien vereinbaren etwas anderes.

1.3 Vertragspartner im Sinne dieser AGB ist diejenige Person, die für sich und/oder dritte Personen (Teilnehmer) bei der EXPERIMINTA ein oder mehrere Eintrittsticket/s für den Besuch des EXPERIMINTA ScienceCenters erwirbt oder eine Leistung, die den Eintritt in das ScienceCenter inkludiert, bucht.

1.4 Teilnehmer im Sinne dieser AGB sind alle dritten Personen die - ohne Vertragspartner zu sein - eintrittsberechtigt sind.

1.5 Besucher im Sinne dieser AGB sind Vertragspartner und/oder Teilnehmer einzeln oder zusammen.

1.6 Der Vertragspartner trägt dafür Sorge, dass die Teilnehmer mit diesen AGB vertraut sind und sich an die sich daraus ergebenden Rechte und Pflichten halten.

1.7 Die nachfolgenden AGB regeln die Berechtigung zum Eintritt in die EXPERIMINTA und insbesondere den Besuch der Ausstellung und die Nutzung der dort befindlichen Experimentierstationen, der Sonderausstellungen, der Science-Shows und der Publikumsveranstaltungen

1.8 Für Workshops, Kindergeburtstagspartys und Feriencamps gelten jeweils ergänzende AGB.

1.9 In diesen AGB verwendete Begrifflichkeiten sind geschlechtsneutral.

 

2. EINTRITTSPREISE - VERTRAGSSCHLUSS

2.1 Es gelten die Eintrittspreise für den Besuch der EXPERIMINTA gemäß dem Preis- und Leistungsverzeichnis der EXPERIMINTA. Alle Eintrittspreise enthalten die jeweils gültige gesetzliche Umsatzsteuer.

2.2 Der Vertragsschluss erfolgt nach Angebot des Vertragspartners durch die Annahme der EXPERIMINTA. Der Vertragspartner ist vorleistungspflichtig.

2.3 Für die Bestellung über das Online-Buchungsformular gilt:

2.3.1 Der Vertragspartner kann das Angebot zum Abschluss eines Vertrags zum Besuch der EXPERIMINTA über das auf der Website der EXPERIMINTA vorgehaltene Online-Buchungsformular abgeben. Dieses kann er auf der Website www.experiminta.de/gruppen ausfüllen. Dabei gibt der Vertragspartner, nachdem er seine Bestelldaten (insbesondere die Teilnehmerzahl) in das Formular eingetragen hat, durch Klicken des den Buchungsvorgang abschließenden Buttons „Termin reservieren“ ein rechtlich verbindliches Vertragsangebot in Bezug auf das ausgewählte Angebot und die damit verbundenen Leistungen ab.
Das Angebot zum Abschluss des Vertrags durch den Vertragspartner kann jedoch nur von ihm abgegeben werden, wenn er die Einbeziehung dieser AGB in den Vertrag akzeptiert und dies mit einem entsprechenden Klick bestätigt. Dieser Vorgang erfolgt noch vor dem Klicken des den Buchungsvorgang abschließenden Buttons „Termin reservieren“.
Der Buchungsvorgang kann nur so abgeschlossen werden.

2.3.2 Die EXPERIMINTA kann das Angebot des Vertragspartners nach Ziffer 2.3.1 annehmen,
- indem sie dem Vertragspartner nach dem Zugang des Angebots innerhalb von 7 Kalendertagen eine Auftragsbestätigung in Textform (Fax oder E-Mail) übermittelt, wobei insoweit der Zugang der Auftragsbestätigung beim Vertragspartner maßgeblich ist, oder
- indem sie den Vertragspartner nach Abgabe von dessen Angebot zur Zahlung auffordert.
Nimmt die EXPERIMINTA das Angebot des Vertragspartners innerhalb von 7 Kalendertagen nicht an, so gilt dies als Ablehnung des Angebots mit der Folge, dass der Vertragspartner nicht mehr an seine Willenserklärung gebunden ist.

2.3.3 Vor verbindlicher Abgabe des Angebots über das Online-Buchungsformular kann der Vertragspartner seine Eingaben laufend über die üblichen Tastatur- und Mausfunktionen korrigieren. Vor dem Anklicken des Buttons „Termin reservieren“ hat der Vertragspartner auch die Möglichkeit, Eingaben zu löschen sowie die Möglichkeit dazu, den Buchungsprozess ganz abzubrechen.

2.3.4 Der Vertragsschluss erfolgt in deutscher Sprache.

2.3.5 Die Zahlungsmöglichkeiten werden dem Vertragspartner mitgeteilt. Diese Zahlungsmöglichkeiten hält die EXPERIMINTA derzeit bereit: Überweisung (Vorkasse), Zahlung an der Kasse in bar, per ec-Karte oder Kreditkarte.

2.3.6 Die Buchungsabwicklung und Kontaktaufnahme finden in der Regel per E-Mail und automatisierter Buchungsabwicklung statt. Der Vertragspartner hat sicherzustellen, dass die von ihm zur Buchungsabwicklung angegebene E-Mail-Adresse zutreffend ist, so dass unter dieser Adresse die von der EXPERIMINTA versandten E-Mails empfangen werden können. Insbesondere hat der Vertragspartner bei dem Einsatz von SPAM-Filtern sicherzustellen, dass alle von der EXPERIMINTA oder von dieser mit der Buchungsabwicklung beauftragten Dritten versandten E-Mails zugestellt werden können.

 

3. ALTERSGRENZE - KEINE AUFSICHT

3.1 Kinder unter 12 Jahren dürfen die EXPERIMINTA nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten oder einer volljährigen Aufsichtsperson besuchen. Die EXPERIMINTA ist berechtigt, das Alter des Vertragspartners bzw. des Teilnehmers vor dem Zutritt zum Zweck der Prüfung dieser Altersgrenze abzufragen.

3.2 Die EXPERIMINTA übernimmt während der Dauer des Besuchs der EXPERIMINTA nicht die Aufsicht der Besucher.

 

4. RÜCKTRITT DER EXPERIMINTA

4.1 Die EXPERIMINTA ist berechtigt, vom Vertrag mit sofortiger Wirkung zurückzutreten, wenn ein Fall höherer Gewalt vorliegt, der es ganz oder teilweise unmöglich macht, die vom Vertragspartner ausgewählte Leistung zu erbringen. Gleiches gilt für den Fall, dass der Besuch aus Sicherheitsgründen, aufgrund technischer Störungen oder sonstiger Umstände, die die EXPERIMINTA nicht zu vertreten hat, untersagt werden muss.

4.2 Im Falle eines Rücktritts nach Ziffer 4.1 erfolgt eine Rückerstattung des vom Vertragspartner bezahlten Entgelts. Das Entgelt wird auf demselben Zahlungsweg erstattet, auf dem es bezahlt worden ist. Darüber hinausgehende Ansprüche sind ausdrücklich ausgeschlossen.

 

5. HAFTUNG

5.1 Der Aufenthalt auf dem Gelände und in den Gebäuden der EXPERIMINTA erfolgt auf eigene Gefahr.

5.2 Ansprüche des Vertragspartners auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Vertragspartners aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung der EXPERIMINTA, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist.

5.3 Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet die EXPERIMINTA nur für den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Vertragspartners aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

5.4 Sämtliche Haftungsausschlüsse und Haftungsbeschränkungen dieser Ziffer 5 gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen der EXPERIMINTA, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.

 

6. DATENSCHUTZKLAUSEL

6.1 Die EXPERIMINTA ist die verantwortliche Stelle im Sinne des Datenschutzrechts. Die personenbezogenen Daten des Vertragspartners werden alleine für Zwecke der Vertragserfüllung von der EXPERIMINTA verarbeitet (gemäß Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 Buchstabe b Datenschutz-Grundverordnung vom 27.04.2016).
Eine Übermittlung an sonstige Dritte erfolgt nur, soweit dies für die Vertragserfüllung erforderlich ist oder die EXPERIMINTA hierzu gesetzlich verpflichtet ist. Eine darüber hinausgehende Verwendung bedarf der gesetzlichen Erlaubnis oder der Einwilligung des Vertragspartners. Eine Übermittlung in ein Drittland findet nicht statt.

6.2 Die EXPERIMINTA wird die personenbezogenen Daten des Vertragspartners nicht für Zwecke der Werbung oder der Markt- oder Meinungsforschung nutzen.

6.3 Auf die Datenschutzerklärung der EXPERIMINTA gGmbH wird hingewiesen.

 

7. SCHLUSSBESTIMMUNGEN - HAUSORDNUNG - KEIN WIDERRUFSRECHT - GERICHTSSTAND - ANWENDBARES RECHT

7.1 Es gilt ergänzend die Hausordnung der EXPERIMINTA. Vertragspartner und Teilnehmer werden zusammen in der Hausordnung als „Besucher“ bezeichnet. Besucher, die gegen die Hausordnung verstoßen, können der EXPERIMINTA verwiesen werden. Der Vertragspartner trägt - soweit ihm dies zumutbar ist - dafür Sorge, dass Teilnehmer die Hausordnung beachten.

7.2 Ein gesetzliches Widerrufsrecht besteht für die Buchung von Eintrittstickets für den Besuch der EXPERIMINTA aufgrund der Regelung in § 312g Absatz 2 Ziffer 9 BGB nicht.

7.3 Ist der Vertragspartner Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vertrag über den Besuch der EXPERIMINTA das für den Firmensitz der EXPERIMINTA gGmbH in 60486 Frankfurt am Main zuständige Gericht.

7.4 Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.
Diese Rechtswahl gilt jedoch nur insoweit, als dass dadurch nicht zwingende anwendbare Verbraucherschutzvorschriften des Staates, in dem der Verbraucher zum Zeitpunkt des Abschlusses des Vertrages über den Besuch der EXPERIMINTA seinen willentlichen Aufenthalt hat, entzogen werden.

7.5 Informationen zur Online-Streitbeilegung: Die EU-Kommission stellt im Internet eine Plattform zur Online-Beilegung von Streitigkeiten (sog. „OS-Plattform“) bereit. Die OS-Plattform soll als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten betreffend vertragliche Verpflichtungen, die aus Online-Kaufverträgen oder Online-Dienstleistungsverträgen erwachsen, dienen. Die OS-Plattform ist unter folgendem Link erreichbar: http://ec.europa.eu/consumers/odr
Die EXPERIMINTA gGmbH ist weder verpflichtet noch dazu bereit, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

Allgemeine Geschäftsbedingungen der EXPERIMINTA gGmbH für Kindergeburtstagspartys

1. Anwendungsbereich - Geltung

1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“) in ihrer jeweils gültigen Fassung gelten für alle Kindergeburtstagspartys (nachfolgend „Geburtstag“), die durch die EXPERIMINTA gGmbH (nachfolgend „Veranstalter“), Hamburger Allee 22-24, 60486 Frankfurt durchgeführt werden und regeln das zwischen dem Vertragspartner (nachfolgend „Vertragspartner“) und dem Veranstalter zustande kommende Rechtsverhältnis.

1.2 Vertragspartner im Sinne dieser AGB ist diejenige Person, die für sich und/oder dritte Personen (Teilnehmer) beim Veranstalter einen Geburtstag bucht.

1.3 Teilnehmer im Sinne dieser AGB sind alle dritten Personen die - ohne Vertragspartner zu sein - teilnahmeberechtigt sind.

1.4 Besucher im Sinne dieser AGB sind Vertragspartner und/oder Teilnehmer einzeln oder zusammen.

1.5 Die AGB sind gelegentlichen inhaltlichen Änderungen unterworfen. Sie sind in ihrer bei Anmeldung jeweils gültigen Fassung Bestandteil des Vertrages zwischen Veranstalter und Vertragspartner.

1.6 Sämtliche Erklärungen eines Vertragspartners gegenüber dem Veranstalter sind schriftlich an die EXPERIMINTA gGmbH, Hamburger Allee 22-24, 60486 Frankfurt, über geburtstage@experiminta.de zu richten.

1.7 In diesen AGB verwendete Begrifflichkeiten sind geschlechtsneutral.

 

2. Teilnahmebedingungen

2.1 Es muss ein Mindestalter erfüllt sein, um zur Teilnahme an einem Geburtstag berechtigt zu werden.

2.2 Sämtliche von den Besuchern zu beachtenden organisatorischen Maßnahmen gibt der Veranstalter dem Vertragspartner rechtzeitig vor Beginn des jeweiligen Geburtstags bekannt. Die Bekanntgabe erfolgt dabei entweder auf der Internetseite des Veranstalters, per Mail an den Vertragspartner oder direkt vor Ort am Tag der jeweiligen Veranstaltung.

2.3 Den Anweisungen des Veranstalters und seiner durchführenden Mitarbeiter ist während des Geburtstags unbedingt Folge zu leisten. Bei jeglichen Zuwiderhandlungen, die den ordnungsgemäßen Verlauf des Geburtstags stören oder die Sicherheit der Besucher gefährden können, ist der Veranstalter berechtigt, den jederzeitigen Ausschluss des betreffenden Besuchers von der Veranstaltung auszusprechen oder den Geburtstag abzubrechen. Es besteht kein Anspruch auf Rückerstattung des bezahlten Betrages.

2.4 Kinder unter 12 Jahren dürfen an einem Geburtstag nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten oder einer volljährigen Aufsichtsperson teilnehmen. Der Veranstalter ist berechtigt, das Alter des Vertragspartners bzw. des Teilnehmers vor dem Zutritt zum Zweck der Prüfung dieser Altersgrenze abzufragen.

2.5 Der Veranstalter übernimmt während der Dauer des Geburtstags nicht die Aufsicht der Besucher. Zu diesem Zweck muss jeder Geburtstag von mindestens zwei volljährigen Aufsichtspersonen begleitet werden.

 

3. Anmeldung - Teilnehmergebühr - Zahlungsbedingungen - Stornierung

3.1 Mit der Anmeldung eines Geburtstags bietet der Vertragspartner dem Veranstalter den Abschluss eines Vertrages an. Die Anmeldung eines Geburtstags erfolgt über ein bereit gestelltes Online-Formular. Sie erfolgt auch für alle in der Anmeldung mit aufgeführtem Teilnehmer, für deren Vertragsverpflichtungen der Anmeldende wie für seine eigenen Verpflichtungen einsteht. Erst nachdem eine schriftliche Bestätigung der Anmeldung durch den Veranstalter erfolgt, ist der Geburtstag für Vertragspartner verbindlich gebucht. Mit der Anmeldung akzeptiert der Vertragspartner die AGB des Veranstalters.

3.2 Für die Bestellung über das Online-Buchungsformular gilt:

3.2.1 Der Vertragspartner kann das Angebot zum Abschluss eines Vertrags zur Buchung eines Geburtstags über das auf der Website des Veranstalters vorgehaltene Online-Buchungsformular abgeben. Dieses kann er auf der Website www.experiminta.de/kindergeburtstage ausfüllen. Dabei gibt der Vertragspartner, nachdem er seine Bestelldaten in das Formular eingetragen hat, durch Klicken des den Buchungsvorgang abschließenden Buttons „Geburtstag buchen“ ein rechtlich verbindliches Vertragsangebot in Bezug auf das ausgewählte Angebot und die damit verbundenen Leistungen ab.
Das Angebot zum Abschluss des Vertrags durch den Vertragspartner kann jedoch nur von ihm abgegeben werden, wenn er die Einbeziehung dieser AGB in den Vertrag akzeptiert und dies mit einem entsprechenden Klick bestätigt. Dieser Vorgang erfolgt noch vor dem Klicken des den Buchungsvorgang abschließenden Buttons „Geburtstag buchen“.
Der Buchungsvorgang kann nur so abgeschlossen werden.

3.2.2 Der Veranstalter kann das Angebot des Vertragspartners nach Ziffer 3.2.1 annehmen,
- indem er dem Vertragspartner nach dem Zugang des Angebots innerhalb von 7 Kalendertagen eine Auftragsbestätigung in Textform (Fax oder E-Mail) übermittelt, wobei insoweit der Zugang der Auftragsbestätigung beim Vertragspartner maßgeblich ist, oder
- indem er den Vertragspartner nach Abgabe von dessen Angebot zur Zahlung auffordert.
Nimmt der Veranstalter das Angebot des Vertragspartners innerhalb von 7 Kalendertagen nicht an, so gilt dies als Ablehnung des Angebots mit der Folge, dass der Vertragspartner nicht mehr an seine Willenserklärung gebunden ist.

3.2.3 Vor verbindlicher Abgabe des Angebots über das Online-Buchungsformular kann der Vertragspartner seine Eingaben laufend über die üblichen Tastatur- und Mausfunktionen korrigieren. Vor dem Anklicken des Buttons „Geburtstag buchen“ hat der Vertragspartner auch die Möglichkeit, Eingaben zu löschen sowie die Möglichkeit dazu, den Buchungsprozess ganz abzubrechen.

3.2.4 Der Vertragsschluss erfolgt in deutscher Sprache.

3.3 Es gelten die Preise für die Buchung eines Geburtstags gemäß dem Preis- und Leistungsverzeichnis des Veranstalters. Alle Preise enthalten die jeweils gültige gesetzliche Umsatzsteuer.

3.4 Der Vertragsschluss erfolgt nach Angebot des Vertragspartners durch die Annahme des Veranstalters. Der Vertragspartner ist vorleistungspflichtig.

3.5 Die Buchungsabwicklung und Kontaktaufnahme finden in der Regel per E-Mail und automatisierter Buchungsabwicklung statt. Der Vertragspartner hat sicherzustellen, dass die von ihm zur Buchungsabwicklung angegebene E-Mail-Adresse zutreffend ist, so dass unter dieser Adresse die vom Veranstalter versandten E-Mails empfangen werden können. Insbesondere hat der Vertragspartner bei dem Einsatz von SPAM-Filtern sicherzustellen, dass alle vom Veranstalter oder von dieser mit der Buchungsabwicklung beauftragten Dritten versandten E-Mails zugestellt werden können.

3.6 Der Vertragspartner kann jederzeit vom Geburtstag zurücktreten. Der Rücktritt kann nur schriftlich an die unter Punkt 1.6 genannte Adresse erklärt werden. Tritt der Vertragspartner vom Vertrag zurück oder nimmt er das Angebot nicht wahr, so kann der Anbieter gemäß § 651 i Absatz 2 BGB pauschalierte Rücktrittskosten als angemessenen Ersatz für getroffene Vorkehrungen und für seine Aufwendungen verlangen. Die Höhe der Rücktrittskosten für abgesagte Geburtstage richtet sich nach dem Eingang der Absage. Absagen müssen immer in schriftlicher Form (E-Mail oder Post) erfolgen. Diese pauschalierten Rücktrittskosten betragen pro angemeldetem Geburtstag:

  • Bis 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn: kostenlos
  • ab 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn: 100% der Gebühr
  • bei unentschuldigtem Fernbleiben: 100% der Gebühr

Sollte die Veranstaltung aufgrund diverser Gründe (z.B. Krankheit, Verletzung) vorzeitig abgebrochen werden, können keine Kosten erstattet werden.

 

4. Haftungsausschluss

4.1 Sollte der Veranstalter aufgrund höherer Gewalt oder entsprechender behördlicher Anordnungen oder aus Sicherheitsgründen verpflichtet sein, Änderungen in der Durchführung der Veranstaltung vorzunehmen oder diese abzusagen, besteht seitens des Vertragspartners kein Anspruch auf Rückerstattung der Teilnehmergebühr.

4.2 Der Veranstalter haftet nicht für Sach- und Vermögensschäden, soweit diese nicht grob fahrlässig oder vorsätzlich von ihm verursacht worden sind. Ausgenommen von dieser Haftungsbegrenzung sind Schäden, die auf der schuldhaften Verletzung einer vertraglichen Hauptleistungspflicht des Veranstalters beruhen sowie für schuldhaft verursachte Personenschäden (Verletzungen von Leben, Körper oder Gesundheit eines Besuchers). Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen erstrecken sich auch auf die persönliche Schadenersatzhaftung der Angestellten, Vertreter, Erfüllungsgehilfen und Dritter, derer sich der Veranstalter im Zusammenhang mit der Durchführung der Veranstaltung bedient bzw. mit denen er zu diesem Zweck vertraglich verbunden ist.

4.3 Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für gesundheitliche Risiken der Besucher im Zusammenhang mit der Teilnahme an Veranstaltungen. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr und Risiko. Für Verletzungen, die durch andere Teilnehmer oder außen stehende Dritte verursacht werden, haftet der Veranstalter nicht.

4.4 Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für vom Besucher verwahrte Gegenstände; die Haftung des Veranstalters aus grobem Auswahlverschulden bleibt unberührt.

4.5 Jeder Besucher muss kranken- und haftpflichtversichert sein, Kinder und Jugendliche über ihre Erziehungsberechtigten. Der Abschluss weiterer Versicherungen liegt im Ermessen des Besuchers.

 

5. Datenschutz/Datenschutzerklärung

Alle Informationen über den Datenschutz unserer Besucher sind in der Datenschutzerklärung unter www.experiminta.de/datenschutz  zu finden. Die Datenschutzerklärung ist Bestandteil unserer AGB.

Allgemeine Geschäftsbedingungen der EXPERIMINTA gGmbH für Workshops

1. Anwendungsbereich - Geltung

1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“) in ihrer jeweils gültigen Fassung gelten für alle Workshops und ähnliche Veranstaltungen (nachfolgend „Workshop“), die durch die EXPERIMINTA gGmbH (nachfolgend „Veranstalter“), Hamburger Allee 22-24, 60486 Frankfurt durchgeführt werden und regeln das zwischen dem Vertragspartner (nachfolgend „Vertragspartner“) und dem Veranstalter zustande kommende Rechtsverhältnis.

1.2 Vertragspartner im Sinne dieser AGB ist diejenige Person, die für sich und/oder dritte Personen (Teilnehmer) beim Veranstalter eine Teilnahme bei einem Workshop bucht.

1.3 Teilnehmer im Sinne dieser AGB sind alle dritten Personen die - ohne Vertragspartner zu sein - teilnahmeberechtigt sind.

1.4 Besucher im Sinne dieser AGB sind Vertragspartner und/oder Teilnehmer einzeln oder zusammen.

1.5 Die AGB sind gelegentlichen inhaltlichen Änderungen unterworfen. Sie sind in ihrer bei Anmeldung jeweils gültigen Fassung Bestandteil des Vertrages zwischen Veranstalter und Vertragspartner.

1.6 Sämtliche Erklärungen eines Vertragspartners gegenüber dem Veranstalter sind schriftlich an die EXPERIMINTA gGmbH, Hamburger Allee 22-24, 60486 Frankfurt, über workshops@experiminta.de zu richten.

1.7 In diesen AGB verwendete Begrifflichkeiten sind geschlechtsneutral.

 

2. Teilnahmebedingungen

2.1 Je nach Veranstaltungstyp muss ein Mindestalter erfüllt sein, um zur Teilnahme berechtigt zu werden. Ist ein Maximalalter angegeben, darf dieses nicht überschritten sein, um zur Teilnahme berechtigt zu sein.

2.2 Sämtliche von den Besuchern zu beachtenden organisatorischen Maßnahmen gibt der Veranstalter dem Vertragspartner rechtzeitig vor Beginn der jeweiligen Veranstaltung bekannt. Die Bekanntgabe erfolgt dabei entweder auf der Internetseite des Veranstalters, per Mail an den Vertragspartner oder direkt vor Ort am Tag der jeweiligen Veranstaltung.

2.3 Für die Dauer des Workshops übertragen die Erziehungsberechtigten dem Veranstalter die Aufsichtspflichten und –rechte, die dieser wiederum an seine Mitarbeiter übertragen kann. Den Anweisungen des Veranstalters und seiner durchführenden Mitarbeiter ist unbedingt Folge zu leisten. Bei jeglichen Zuwiderhandlungen, die den ordnungsgemäßen Verlauf der Veranstaltung stören oder die Sicherheit der übrigen Besucher gefährden können, ist der Veranstalter berechtigt, den jederzeitigen Ausschluss des betreffenden Besuchers  von der Veranstaltung auszusprechen. Es besteht kein Anspruch auf Rückerstattung des bezahlten Betrages.

2.4 Wird ein Besucher während der Veranstaltung krank oder verletzt sich, so bevollmächtigen der Teilnehmer bzw. seine Erziehungsberechtigten den Anbieter alle notwendigen Schritte und Aktionen für eine sichere, angemessene Behandlung zu veranlassen. Sollten dem Anbieter Kosten entstehen, so erklären sich der Teilnehmer bzw. seine Erziehungsberechtigten bereit, diese umgehend zu erstatten.

 

3. Anmeldung - Teilnehmergebühr - Zahlungsbedingungen - Stornierung

3.1 Mit der Anmeldung für einen Workshop bietet der Vertragspartner dem Veranstalter den Abschluss eines Vertrages an. Die Anmeldung zu einem Workshop erfolgt über ein bereit gestelltes Online-Formular. Sie erfolgt auch für alle in der Anmeldung mit aufgeführtem Teilnehmer, für deren Vertragsverpflichtungen der Anmeldende wie für seine eigenen Verpflichtungen einsteht. Erst nachdem eine schriftliche Bestätigung der Anmeldung durch den Veranstalter erfolgt, ist der Besucher verbindlich für die Veranstaltung angemeldet. Mit der Anmeldung akzeptiert der Besucher die AGB des Veranstalters.

3.2 Für die Bestellung über das Online-Buchungsformular gilt:

3.2.1 Der Vertragspartner kann das Angebot zum Abschluss eines Vertrags zur Teilnahme am Workshop über das auf der Website des Veranstalters  vorgehaltene Online-Buchungsformular abgeben. Dieses kann er auf der Website www.experiminta.de/workshops ausfüllen. Dabei gibt der Vertragspartner, nachdem er seine Bestelldaten in das Formular eingetragen hat, durch Klicken des den Buchungsvorgang abschließenden Buttons „Anmeldung absenden“ ein rechtlich verbindliches Vertragsangebot in Bezug auf das ausgewählte Angebot und die damit verbundenen Leistungen ab.
Das Angebot zum Abschluss des Vertrags durch den Vertragspartner kann jedoch nur von ihm abgegeben werden, wenn er die Einbeziehung dieser AGB in den Vertrag akzeptiert und dies mit einem entsprechenden Klick bestätigt. Dieser Vorgang erfolgt noch vor dem Klicken des den Buchungsvorgang abschließenden Buttons „Anmeldung absenden“.
Der Buchungsvorgang kann nur so abgeschlossen werden.

3.2.2 Der Veranstalter kann das Angebot des Vertragspartners nach Ziffer 3.2.1 annehmen,
- indem er dem Vertragspartner nach dem Zugang des Angebots innerhalb von 7 Kalendertagen eine Auftragsbestätigung in Textform (Fax oder E-Mail) übermittelt, wobei insoweit der Zugang der Auftragsbestätigung beim Vertragspartner maßgeblich ist, oder
- indem er den Vertragspartner nach Abgabe von dessen Angebot zur Zahlung auffordert.
Nimmt der Veranstalter das Angebot des Vertragspartners innerhalb von 7 Kalendertagen nicht an, so gilt dies als Ablehnung des Angebots mit der Folge, dass der Vertragspartner nicht mehr an seine Willenserklärung gebunden ist.

3.2.3 Vor verbindlicher Abgabe des Angebots über das Online-Buchungsformular kann der Vertragspartner seine Eingaben laufend über die üblichen Tastatur- und Mausfunktionen korrigieren. Vor dem Anklicken des Buttons „Anmeldung absenden“ hat der Vertragspartner auch die Möglichkeit, Eingaben zu löschen sowie die Möglichkeit dazu, den Buchungsprozess ganz abzubrechen.

3.2.4 Der Vertragsschluss erfolgt in deutscher Sprache.

3.3 Die jeweilige Teilnehmergebühr enthält die jeweils gültige gesetzliche Umsatzsteuer und wird von dem Veranstalter ausschließlich per Rechnung erhoben. Sie ist innerhalb der auf der jeweiligen Rechnung genannten Frist vom Vertragspartner auf das in der Rechnung angegebene Konto des Veranstalters zu zahlen. Mit der Anmeldung wird der elektronischen Rechnungsstellung im Format PDF zugestimmt. Besucher, die die Teilnehmergebühr nicht rechtzeitig vor der Veranstaltung entrichtet haben, können von der Teilnahme ausgeschlossen werden.

3.4 Die Buchungsabwicklung und Kontaktaufnahme finden in der Regel per E-Mail und automatisierter Buchungsabwicklung statt. Der Vertragspartner hat sicherzustellen, dass die von ihm zur Buchungsabwicklung angegebene E-Mail-Adresse zutreffend ist, so dass unter dieser Adresse die vom Veranstalter versandten E-Mails empfangen werden können. Insbesondere hat der Vertragspartner bei dem Einsatz von SPAM-Filtern sicherzustellen, dass alle vom Veranstalter oder von diesem mit der Buchungsabwicklung beauftragten Dritten versandten E-Mails zugestellt werden können.

3.5 Der Vertragspartner kann jederzeit vom Workshop zurücktreten. Der Rücktritt kann nur schriftlich an die unter Punkt 1.6 genannte Adresse erklärt werden. Tritt der Vertragspartner vom Vertrag zurück oder nimmt er das Angebot nicht wahr, so kann der Anbieter gemäß § 651 i Absatz 2 BGB pauschalierte Rücktrittskosten als angemessenen Ersatz für getroffene Vorkehrungen und für seine Aufwendungen verlangen. Die Höhe der Rücktrittskosten für abgesagte Workshops richtet sich nach dem Eingang der Absage. Absagen müssen immer in schriftlicher Form (E-Mail oder Post) erfolgen. Diese pauschalierten Rücktrittskosten betragen pro angemeldeten Besucher:

  • Bis 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn: kostenlos
  • ab 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn: 100% der Teilnehmergebühr
  • bei unentschuldigtem Fernbleiben: 100% der Teilnehmergebühr

Sollte die Veranstaltung aufgrund diverser Gründe (wie z.B. Krankheit, Familienfeier, Verletzung) vorzeitig abgebrochen werden, können keine Kosten erstattet werden.

 

4. Haftungsausschluss

4.1 Sollte der Veranstalter aufgrund höherer Gewalt oder entsprechender behördlicher Anordnungen oder aus Sicherheitsgründen verpflichtet sein, Änderungen in der Durchführung der Veranstaltung vorzunehmen oder diese abzusagen, besteht seitens des Vertragspartners kein Anspruch auf Rückerstattung der Teilnehmergebühr. Der Veranstalter behält sich vor, einzelne Veranstaltungen bei zu geringer Teilnehmerzahl auch kurzfristig abzusagen. Schadensersatzansprüche über die Rückerstattung der Teilnahmegebühr hinaus entstehen in diesem Fall nicht.

4.2 Der Veranstalter haftet nicht für Sach- und Vermögensschäden, soweit diese nicht grob fahrlässig oder vorsätzlich von ihm verursacht worden sind. Ausgenommen von dieser Haftungsbegrenzung sind Schäden, die auf der schuldhaften Verletzung einer vertraglichen Hauptleistungspflicht des Veranstalters beruhen sowie für schuldhaft verursachte Personenschäden (Verletzungen von Leben, Körper oder Gesundheit eines Besuchers). Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen erstrecken sich auch auf die persönliche Schadenersatzhaftung der Angestellten, Vertreter, Erfüllungsgehilfen und Dritter, derer sich der Veranstalter im Zusammenhang mit der Durchführung der Veranstaltung bedient bzw. mit denen er zu diesem Zweck vertraglich verbunden ist.

4.3 Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für gesundheitliche Risiken der Besucher im Zusammenhang mit der Teilnahme an Veranstaltungen. Den Vertragspartner trifft die Verpflichtung, den Anbieter über alle Gesundheitsbeeinträchtigungen und/oder die Erforderlichkeit etwaiger Medikamentengaben bei der Anmeldung zu informieren. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr und Risiko. Für Verletzungen, die durch andere Besucher oder außen stehende Dritte verursacht werden, haftet der Veranstalter nicht.

4.4 Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für vom Besucher verwahrte Gegenstände; die Haftung des Veranstalters aus grobem Auswahlverschulden bleibt unberührt.

4.5 Jeder Besucher muss kranken- und haftpflichtversichert sein, Kinder und Jugendliche über ihre Erziehungsberechtigten. Der Abschluss weiterer Versicherungen liegt im Ermessen des Besuchers.

 

5. Datenschutz/Datenschutzerklärung

Alle Informationen über den Datenschutz unserer Besucher sind in der Datenschutzerklärung unter www.experiminta.de/datenschutz zu finden. Die Datenschutzerklärung ist Bestandteil unserer AGB.

Allgemeine Geschäftsbedingungen der EXPERIMINTA gGmbH für EXPERIMINTA-Feriencamps

1. Anwendungsbereich - Geltung

1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“) in ihrer jeweils gültigen Fassung gelten für alle Feriencamps, die durch die EXPERIMINTA gGmbH (nachfolgend „Veranstalter“), Hamburger Allee 22-24, 60486 Frankfurt durchgeführt werden und regeln das zwischen dem Vertragspartner (nachfolgend „Vertragspartner“) und dem Veranstalter zustande kommende Rechtsverhältnis.

1.2 Vertragspartner im Sinne dieser AGB ist diejenige Person, die für sich und/oder dritte Personen (Teilnehmer) beim Veranstalter eine Teilnahme bei einem Feriencamp bucht.

1.3 Teilnehmer im Sinne dieser AGB sind alle dritten Personen die - ohne Vertragspartner zu sein - teilnahmeberechtigt sind.

1.4 Besucher im Sinne dieser AGB sind Vertragspartner und/oder Teilnehmer einzeln oder zusammen.

1.5 Die AGB sind gelegentlichen inhaltlichen Änderungen unterworfen. Sie sind in ihrer bei Anmeldung jeweils gültigen Fassung Bestandteil des Vertrages zwischen Veranstalter und Vertragspartner.

1.6 Sämtliche Erklärungen eines Vertragspartners gegenüber dem Veranstalter sind schriftlich an die EXPERIMINTA gGmbH, Hamburger Allee 22-24, 60486 Frankfurt, über workshops@experiminta.de zu richten.

1.7 In diesen AGB verwendete Begrifflichkeiten sind geschlechtsneutral.

 

2. Teilnahmebedingungen

2.1 Je nach Veranstaltungstyp muss ein Mindestalter erfüllt sein, um zur Teilnahme berechtigt zu werden. Ist ein Maximalalter angegeben, darf dieses nicht überschritten sein, um zur Teilnahme berechtigt zu sein.

2.2 Sämtliche von den Besuchern zu beachtenden organisatorischen Maßnahmen gibt der Veranstalter dem Vertragspartner rechtzeitig vor Beginn der jeweiligen Veranstaltung bekannt. Die Bekanntgabe erfolgt dabei entweder auf der Internetseite des Veranstalters, per Mail an den Vertragspartner oder direkt vor Ort am Tag der jeweiligen Veranstaltung.

2.3 Für die Dauer des EXPERIMINTA-Feriencamps übertragen die Erziehungsberechtigten dem Veranstalter die Aufsichtspflichten und –rechte, die dieser wiederum an seine Mitarbeiter übertragen kann. Den Anweisungen des Veranstalters und seiner durchführenden Mitarbeiter ist unbedingt Folge zu leisten. Bei jeglichen Zuwiderhandlungen, die den ordnungsgemäßen Verlauf der Veranstaltung stören oder die Sicherheit der übrigen Besucher gefährden können, ist der Veranstalter berechtigt, den jederzeitigen Ausschluss des betreffenden Besuchers von der Veranstaltung auszusprechen. Es besteht kein Anspruch auf Rückerstattung des bezahlten Betrages.

2.4 Wird ein Besucher während der Veranstaltung krank oder verletzt sich, so bevollmächtigen der Teilnehmer bzw. seine Erziehungsberechtigten den Anbieter alle notwendigen Schritte und Aktionen für eine sichere, angemessene Behandlung zu veranlassen. Sollten dem Anbieter Kosten entstehen, so erklären sich der Teilnehmer bzw. seine Erziehungsberechtigten bereit, diese umgehend zu erstatten.

 

3. Anmeldung - Teilnehmergebühr - Zahlungsbedingungen - Stornierung

3.1 Mit der Anmeldung für ein Feriencamp bietet der Vertragspartner dem Veranstalter den Abschluss eines Vertrages an. Die Anmeldung zu einem Feriencamp erfolgt über ein bereit gestelltes Online-Formular. Sie erfolgt auch für alle in der Anmeldung mit aufgeführtem Teilnehmer, für deren Vertragsverpflichtungen der Anmeldende wie für seine eigenen Verpflichtungen einsteht. Erst nachdem eine schriftliche Bestätigung der Anmeldung durch den Veranstalter erfolgt, ist der Besucher verbindlich für die Veranstaltung angemeldet. Mit der Anmeldung akzeptiert der Besucher die AGB des Veranstalters.

3.2 Für die Bestellung über das Online-Buchungsformular gilt:

3.2.1 Der Vertragspartner kann das Angebot zum Abschluss eines Vertrags zur Teilnahme am Feriencamp über das auf der Website des Veranstalters vorgehaltene Online-Buchungsformular abgeben. Dieses kann er auf der Website www.experiminta.de/feriencamps ausfüllen. Dabei gibt der Vertragspartner, nachdem er seine Bestelldaten in das Formular eingetragen hat, durch Klicken des den Buchungsvorgang abschließenden Buttons „Anmeldung absenden“ ein rechtlich verbindliches Vertragsangebot in Bezug auf das ausgewählte Angebot und die damit verbundenen Leistungen ab.
Das Angebot zum Abschluss des Vertrags durch den Vertragspartner kann jedoch nur von ihm abgegeben werden, wenn er die Einbeziehung dieser AGB in den Vertrag akzeptiert und dies mit einem entsprechenden Klick bestätigt. Dieser Vorgang erfolgt noch vor dem Klicken des den Buchungsvorgang abschließenden Buttons „Anmeldung absenden“.
Der Buchungsvorgang kann nur so abgeschlossen werden.

3.2.2 Der Veranstalter kann das Angebot des Vertragspartners nach Ziffer 3.2.1 annehmen,
- indem er dem Vertragspartner nach dem Zugang des Angebots innerhalb von 7 Kalendertagen eine Auftragsbestätigung in Textform (Fax oder E-Mail) übermittelt, wobei insoweit der Zugang der Auftragsbestätigung beim Vertragspartner maßgeblich ist, oder
- indem er den Vertragspartner nach Abgabe von dessen Angebot zur Zahlung auffordert.
Nimmt der Veranstalter das Angebot des Vertragspartners innerhalb von 7 Kalendertagen nicht an, so gilt dies als Ablehnung des Angebots mit der Folge, dass der Vertragspartner nicht mehr an seine Willenserklärung gebunden ist.

3.2.3 Vor verbindlicher Abgabe des Angebots über das Online-Buchungsformular kann der Vertragspartner seine Eingaben laufend über die üblichen Tastatur- und Mausfunktionen korrigieren. Vor dem Anklicken des Buttons „Anmeldung absenden“ hat der Vertragspartner auch die Möglichkeit, Eingaben zu löschen sowie die Möglichkeit dazu, den Buchungsprozess ganz abzubrechen.

3.2.4 Der Vertragsschluss erfolgt in deutscher Sprache.

3.3 Die jeweilige Teilnehmergebühr enthält die jeweils gültige gesetzliche Umsatzsteuer und wird von dem Veranstalter ausschließlich per Rechnung erhoben. Sie ist innerhalb der auf der jeweiligen Rechnung genannten Frist vom Vertragspartner auf das in der Rechnung angegebene Konto des Veranstalters zu zahlen. Mit der Anmeldung wird der elektronischen Rechnungsstellung im Format PDF zugestimmt. Besucher, die die Teilnehmergebühr nicht rechtzeitig vor der Veranstaltung entrichtet haben, können von der Teilnahme ausgeschlossen werden.

3.4 Die Buchungsabwicklung und Kontaktaufnahme finden in der Regel per E-Mail und automatisierter Buchungsabwicklung statt. Der Vertragspartner hat sicherzustellen, dass die von ihm zur Buchungsabwicklung angegebene E-Mail-Adresse zutreffend ist, so dass unter dieser Adresse die vom Veranstalter versandten E-Mails empfangen werden können. Insbesondere hat der Vertragspartner bei dem Einsatz von SPAM-Filtern sicherzustellen, dass alle vom Veranstalter oder von diesem mit der Buchungsabwicklung beauftragten Dritten versandten E-Mails zugestellt werden können.

3.5 Der Vertragspartner kann jederzeit vom Feriencamp zurücktreten. Der Rücktritt kann nur schriftlich an die unter Punkt 1.6 genannte Adresse erklärt werden. Tritt der Vertragspartner vom Vertrag zurück oder nimmt er das Angebot nicht wahr, so kann der Anbieter gemäß § 651 i Absatz 2 BGB pauschalierte Rücktrittskosten als angemessenen Ersatz für getroffene Vorkehrungen und für seine Aufwendungen verlangen. Die Höhe der Rücktrittskosten für abgesagte Feriencamps richtet sich nach dem Eingang der Absage. Absagen müssen immer in schriftlicher Form (E-Mail oder Post) erfolgen. Diese pauschalierten Rücktrittskosten betragen pro angemeldeten Besucher:

  • Bis 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn: kostenlos
  • ab 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn: 50% der Teilnehmergebühr
  • ab 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn: 100% der Teilnehmergebühr
  • bei unentschuldigtem Fernbleiben: 100% der Teilnehmergebühr

Bei Vorlage eines ärztlichen Attests entfallen die Rücktrittskosten. Das Attest muss spätestens 1 Woche nach der schriftlichen Absage vorliegen, ansonsten greifen die o.g. Rücktrittskosten. Sollte die Veranstaltung aufgrund diverser Gründe (wie z.B.: Krankheit, Urlaub, Familienfeier, Verletzung) vorzeitig abgebrochen werden, können keine Kosten erstattet werden.

 

4. Haftungsausschluss

4.1 Sollte der Veranstalter aufgrund höherer Gewalt oder entsprechender behördlicher Anordnungen oder aus Sicherheitsgründen verpflichtet sein, Änderungen in der Durchführung der Veranstaltung vorzunehmen oder diese abzusagen, besteht seitens des Vertragspartners kein Anspruch auf Rückerstattung der Teilnehmergebühr. Der Veranstalter behält sich vor, einzelne Veranstaltungen bei zu geringer Teilnehmerzahl auch kurzfristig abzusagen. Schadensersatzansprüche über die Rückerstattung der Teilnahmegebühr hinaus entstehen in diesem Fall nicht.

4.2 Der Veranstalter haftet nicht für Sach- und Vermögensschäden, soweit diese nicht grob fahrlässig oder vorsätzlich von ihm verursacht worden sind. Ausgenommen von dieser Haftungsbegrenzung sind Schäden, die auf der schuldhaften Verletzung einer vertraglichen Hauptleistungspflicht des Veranstalters beruhen sowie für schuldhaft verursachte Personenschäden (Verletzungen von Leben, Körper oder Gesundheit eines Besuchers). Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen erstrecken sich auch auf die persönliche Schadenersatzhaftung der Angestellten, Vertreter, Erfüllungsgehilfen und Dritter, derer sich der Veranstalter im Zusammenhang mit der Durchführung der Veranstaltung bedient bzw. mit denen er zu diesem Zweck vertraglich verbunden ist.

4.3 Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für gesundheitliche Risiken der Besucher im Zusammenhang mit der Teilnahme an Veranstaltungen. Den Vertragspartner trifft die Verpflichtung, den Anbieter über alle Gesundheitsbeeinträchtigungen und/oder die Erforderlichkeit etwaiger Medikamentengaben bei der Anmeldung zu informieren. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr und Risiko. Für Verletzungen, die durch andere Besucher oder außen stehende Dritte verursacht werden, haftet der Veranstalter nicht.

4.4 Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für vom Besucher verwahrte Gegenstände; die Haftung des Veranstalters aus grobem Auswahlverschulden bleibt unberührt.

4.5 Jeder Besucher muss kranken- und haftpflichtversichert sein, Kinder und Jugendliche über ihre Erziehungsberechtigten. Der Abschluss weiterer Versicherungen liegt im Ermessen des Besuchers.

 

5. Foto- und Filmrechte

Der Besucher und seine gesetzlichen Vertreter erklären sich mit Anmeldung zu einem Feriencamp damit einverstanden, dass Fotos, Filmaufnahmen oder andere audiovisuelle Mediendienste, die im Rahmen der gebuchten Veranstaltung durch den Veranstalter, seine Kooperationspartner oder deren ausführende Personen (z.B. Betreuer, Kontaktperson) erstellt werden, durch den Veranstalter und seine Partner ohne Einschränkung und ohne Anspruch auf Vergütung in Rundfunk, Fernsehen, Print- und Online-Medien, Internet, sozialen Netzwerken, Büchern und fotomechanischen Vervielfältigungen verbreitet und veröffentlicht werden und zwar ohne Beschränkung des räumlichen, zeitlichen oder inhaltlichen Verwendungsbereichs und vor allem auch zu Zwecken der eigenen oder fremden Werbung, zu Merchandisingzwecken, für Presseveröffentlichungen, PR-, Werbezwecke und kommerzielle Zwecke.

 

6. Datenschutz/Datenschutzerklärung

Alle Informationen über den Datenschutz unserer Besucher sind in der Datenschutzerklärung unter www.experiminta.de/datenschutz zu finden. Die Datenschutzerklärung ist Bestandteil unserer AGB.